Boule - Petanque - Brühl
Boule - Petanque - Brühl

Aktivitäten 2018

Ligavorbereitung

 

Am Samstag, den 07.04.2018 hatten wir zwei Mannschaften des SV-Karlsruhe Beiertheim zur Ligavorbereitung zu Gast. Bei sonnigem und warmem Wetter wurde im Ligamodus gespielt (zwei Tripletts und anschließend drei Doubletten).

In der ersten Mannschaft konnten beide Tripletts gewonnen werden. Frohen Mutes ging es in die drei Doubletten. Hier zeigten sich noch einige Schwächen, so dass nur ein Spiel mit positivem Ergebnis abgeschlossen wurde. In der Liga hieß es zwar jetzt Punktgewinn TV Brühl. Allerdings konnten wir mit diesem Ergebnis nicht zufrieden sein.

Auch die zweite Mannschaft konnte ihr Potenzial nicht ausschöpfen. Geschwächt durch krankheitsbedingte Ausfälle traten sie nur mit sechs Spieler/innen an. Sie verloren alle Spiele, wenn auch manche sehr eng.

Insgesamt gibt es für beide Mannschaften noch einiges zu tun.

 

Mit unseren Gästen verbrachten wir noch einen schönen Nachmittag. Wir ließen diesen sommerlichen Tag mit reichlich Gegrilltem, leckeren Salaten und feinen Kuchen ausklingen.

 

Unsere Ligasaison beginnt am 14.04.2018. Die erste Mannschaft spielt in Külsheim und die zweite Mannschaft bestreitet den ersten Spieltag in Mannheim auf dem Gelände des TSV Badenia Feudenheim.Beiden Mannschaften wünschen wir einen guten Start in die Saison.

(sk)

 

Sauwetterturnier am 25. Februar in Neckargerach

 

Am Sonntagmorgen machten sich unsere Boulefreunde Roland Gleisner, Horst Singer, Andreas Kempf und Bernd Hörning auf den Weg, um am diesjährigen Sauwetterturnier als Saisoneröffnung in Neckargerach teilzunehmen.

Bei strahlendem Sonnenschein, jedoch minus 6 Grad und eisigem Wind trafen insgesamt 24 Mannschaften dort aufeinander. Gespielt wurde im Schweizer System mit 4 Runden.
Roland und Horst gewannen ihr erstes Spiel, verloren dann aber leider die beiden folgenden Partien. Mit einem Sieg im letzten Spiel erreichten sie dann in der Endabrechnung den 16. Platz.

Andreas und Bernd konnten sich über drei Siege freuen und gingen mit großen Erwartungen dann in die letzte Partie. Jedoch konnten beide ihre vorher gezeigten Leistungen gar nicht mehr abrufen, das Spiel ging völlig an ihnen vorbei und sie verloren deutlich mit  1:13. Somit konnte leider kein vorderer Platz mehr erreicht werden, sie fielen durch das nun sehr ungünstige Kugelverhältnis auf den 8. Platz zurück.

Trotzallem war es wieder einmal ein schönes Turnier. Wie immer gut vorbereitet durch die Boulefreunde Neckargerach e.V., die jetzt schon wissen, dass wir immer gern wiederkommen.

 

Aktivitäten 2017

Spiel mit Freunden
Unter dem Motto „Spiel mit Freunden“ waren 9 Brühler am Samstag, den 19. August der Einladung des BC Külsheim gefolgt, um zusammen mit einer Mannschaft des BC Malsch einen vergnüglichen Bouletag zu erleben.
Früh morgens machten wir uns auf die 160 km Anfahrt um pünktlich um 10:00 Uhr unsere Freunde zu treffen.
Nach ausgiebiger Begrüßung wurden 2 Runden Boule im Ligamodus gespielt. Wir verloren beide Runden, was aber an diesem Tag nicht wirklich schlimm war. Es zählte die Freundschaft und der Spaß am Spielen.
Zwischendurch erfreuten wir uns an den so heiß geliebten selbst gebackenen külsheimer Kuchen, gegrillten Würstchen und auch über das eine oder andere hochprozentige Getränk (natürlich nicht für die Fahrer). Es wurde viel geklönt und gelacht. Der Tag ging allerdings zu schnell vorbei.

Mit dem Ziel, diesen Tag „Spiel mit Freunden“ als festen Bestandteil in unsere Terminplanung aufzunehmen traten wir gegen 19:00 Uhr die Reise nach Hause an.


Liebe Boulefreunde aus Külsheim,

dieser tolle Tag wird für uns unvergessen bleiben. Danke. Wir freuen uns auf das nächste Mal. Das schöne Wetter bringen wir wieder mit. (sk)

Vereinsmeisterschaft 2017

Am Samstag, den 15.07.2017 stellten sich 12 Mitglieder der Boule Abteilung dem Wettbewerb zur Ermittlung des Vereinsmeisters.

Bei sonnigem Wetter und angenehmen Temperaturen wurden vom Spielleiter Sascha Brucker unter tatkräftiger Mithilfe von Pascal Bühler 4 Paarungen mit der Spielvariante ‚Tête-a-Tête‘ im Modus Schweizer System ausgelost.

Pünktlich um 11:00 begannen die Spiele auf unserem bestens hergerichteten Spielgelände.

Um einen Hungerast bis zum Ende der 4 Partien entgegenzutreten, wurde beschlossen, nach 2 Spielen eine Pause einzulegen, um uns mit frisch zubereiteten Frikadellenbrötchen und kalten Getränken für die restlichen beiden Spiele stärken zu können. Dafür, dass diese Verpflegung so reibungslos zwischen den Spielen geklappt hat, bedanken sich alle bei Anke Gleisner ganz herzlich. Auch die Kuchen von Petra Singer für zwischendurch waren am späten Vormittag aufgegessen.

Nach weiteren 2 Spielen wurde von den Turnierleitern der Tabellenendstand und das Endergebnis ermittelt.

Den 3. Platz mit 3 gewonnen Spielen und einem Kugelverhältnis von +11 sicherte sich Dorothea Gabe; den 2. Platz mit ebenfalls 3 gewonnen Spielen und einem Kugelverhältnis von +17 erreichte Horst Singer.  

Ungeschlagen gewann unser Sportwart Roland Gleisner zum ersten Mal die Vereinstrophäe.

Nach der Pokalüberreichung durch unseren Mannschaftskapitän der 1. Mannschaft, Sascha Brucker, an Roland, ließen die Boulefreunde nach ausgiebigen Sektrunden bei Rumpsteaks mit Zwiebeln und Beilagen den schönen und harmonischen Tag beschwingt ausklingen.

Landesmeisterschaft und Qualifikation zur Deutschen Meisterschaften
Bei tropisch heißen Temperaturen fand am Wochenende 08/09.07.2017 in Weinheim die Landesmeisterschaft und Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im Doublette Mixte statt. Da es weder Schatten, noch Sonnenschirme gab, standen die Spieler-innen und Spieler den ganzen Tag in der prallen Sonne, was man auch zu vorge-rückter Stunde an der Konzentration merkte.
Die Landesmeisterschaft samstags spielten Iris und Bernd, Horst und Petra, Adriaan mit Partnerin,Verena und Daniel und Simone mit Thomas. Gespielt wurde der Modus A, C, B.
Außer Iris und Bernd konnten alle Teams das erste Spiel gewinnen und blieben zunächst im A-Turnier.
Iris und Bernd verloren ihre Partie knapp und rutschten ins C-Turnier. Dort gewannen sie allerdings die nächsten Spiele. Das Ende kam dann im ¼-Finale, welches ebenfalls wieder knapp verloren ging.
Verena und Daniel konnten sowohl die zweite als auch die dritte Partie gewinnen, verloren dann aber im ¼-Finale A.
Horst und Petra, sowie Adriaan mit Partnerin verloren das zweite Spiel und kamen so ins B-Turnier. Dort schieden beide Mannschaften im 1/8-Finale aus.
Auch Simone und Thomas verloren in der zweiten Runde und spielten im B-Turnier weiter. Dort konnten sie Spiel um Spiel gewinnen. Im Halbfinale blieb die Konzen-tration auf der Strecke. Sie unterlagen dem späteren Sieger im B-Turnier.


Sonntags fand dann die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft statt. Aus Brühler Sicht hatten sich Adriaan mit Partnerin, Pascal mit Partnerin, Verena und Daniel sowie Simone und Thomas angemeldet. Gespielt wurde Doppelpoule-System.
Simone und Thomas konnten direkt beide Spiele im ersten Poule gewinnen. Die anderen 3 Teams mussten jeweils in die Barrage (Entscheidungsspiel), welches aber von allen gewonnen wurde.
Im zweiten Poule hatte Adriaan mit seiner Partnerin ein Freilos. Es reichte ein gewonnenes Spiel um nach Berlin zu fahren. Nach einer 10:1 Führung kam der Gegner ganz stark auf und gewann am Ende mit 13:10. Leider verloren sie auch die Barrage knapp mit 11:13.
Auch Verena und Daniel starteten mit einem Freilos und konnten die nächste Partie in kurzer Zeit gewinnen und das Ticket nach Berlin sichern.
Pascal und seine Partnerin spielten im einzigen Vierer-Poule. Sie gewannen das erste Spiel, verloren das Zweite und unterlagen auch in der Barrage.
Simone und Thomas gewannen die erste Partie. Im zweiten Spiel lagen sie mit 8:11 zurück, konnten aber auf 12:11 aufholen. In der letzten Aufnahme lagen ihre Kugeln so schlecht, so dass es für den Gegner ein Leichtes war, die Siegerkugel zu legen. Somit mussten auch die Beiden in die Barrage.
Dort lagen sie mit 10:1 vorne. Jedoch fand der Gegner mehr und mehr ins Spiel zurück und nach fast 2 Stunden stand es 10:11. Die nächste Aufnahme brachte die Entscheidung. Es wurde gelegt und geschossen. Nachdem der Gegner seine letzte Kugeln gespielt hatte, er lag durch das Bewegen des Cochonnet auf 2 Punkte, wagte Thomas mit seiner letzten Kugel einen Schuss. Er entfernte nicht nur
die gegnerischen Kugeln, sondern traf auch das Cochonnet, welches zu unseren beiden vom Gegner weggeschossenen aber noch gültigen Kugeln lief. Jetzt musste Simone ihre letzte Kugel nur noch ins Ziel bringen, was auch gelang.
Somit gingen Beide nach langer Spielzeit als Sieger vom Platz und treten ebenfalls am 22.07. und 23.07. in Berlin bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin an.
(sk) 
 

38. Sixpackturnier

Endlich ein warmer Tag zum Boulespielen beim 38. Sixpackturnier des VSK
Germania Ludwigshafen.
Trotz des schrecklich kalten Ligaspieltages in den Knochen machten sich am Sonntag den 23.04.2017 fünf unserer Vereinsmitglieder über den Rhein auf den Weg zu den Bouleplätzen des VSK, um am ersten *Sixpackturnier* diesen Jahres teilzunehmen.
So traten Horst und Georg, Jo und Wolfgang, sowie Roland und Oswin von den Bouletten Mannheim als Doubletten zu 4 Spielrunden nach dem Schweizer System an, um unter 39 Mannschaften die Besten zu ermitteln.
Die Teams waren bunt gemischt von Spitzenspielern der umliegenden Ligamann-schaften bis hin zu reinen Freizeitsportlern. Gleiches galt für die Jahrgänge, die beginnend mit 13 bis zu 75 Jahren variierten.
Horst und Georg erwischten einen phantastischen Tag und erreichten ungeschlagen den 3. Platz. Roland und Oswin belegten mit 2 gewonnenen Spielen den 19. Platz und sicherten sich damit noch einen Sixpack Bier.

Bei Jo und Wolfgang lief an diesem Tag leider wenig wodurch sie sich am unteren Ende der Klassifikation wiederfanden.
Rundum war es wieder ein gelungenes Turnier mit gutem Essen der engagierten VSK Mitgliedern, toller Atmosphäre und diesmal auch mit viel Sonnenschein.
(gle)

2. Ligavorbereitungsspiel

Am Samstag, den 18.03.2017 hatten wir 2 Mannschaften der PSG Mannheim zu Gast.

Leider meinte es das Wetter nicht gut mit uns. Petrus hatte in der Nacht bereits die Schleusen geöffnet, so dass morgens um 9.00 Uhr die Plätze unbespielbar waren. Trotzdem waren alle Brühler Bouler da und gemeinsam ging es an den Aufbau der Pavillons und Grillstation. Danke hier an die Volleyballer, die uns ein Teil ihrer Bierzeltgarnituren ausliehen.

Als die Gäste gegen 10:30 Uhr eintrafen, beschlossen wir die Mittagspause vorzuziehen. Das

Regenradar zeigte, dass es gegen 12:00 Uhr mit dem Regen vorbei sein sollte. Um 11:00 Uhr

hieß Simone die Gäste mit einem Glas Sekt willkommen.

Mit großer Anstrengung konnten daraufhin 2 Plätze bespielbar gemacht werden und es wurde wenigstens mit den Triplettes begonnen. Mit Eimer und Schaufel konnten nach und nach auch die anderen Plätze trocken gelegt werden, so dass ein Spielen auf allen Feldern möglich war.

In der ersten Runde trafen Brühl 1 auf PSG 2 und Brühl 2 auf PSG 1. Hier gewann die 1.

Mannschaft mit 3:2, die 2. Mannschaft verlor 1:4. In der 2. Runde verlor Brühl 1 gegen die PSG 1 mit 1:4, während die 2. Brühler Mannschaft 3:2 gegen PSG 2 gewann.

Trotz den widrigen Umständen und den schlechten Spielergebnissen war es ein toller Tag.

Danke PSG auch für die zahlreich mitgebrachten Salate.

(sk)

 

Winterfeier 2017

Am Samstag, dem 14.01.17 fand auf unserem Boulegelände unsere Winterfeier statt. Nachmittags um 13.00 Uhr trafen wir uns zum Aufbau und Herrichten der notwendigen Grills. Dann wurde erstmal eine Partie Boule gespielt. Während dieser Zeit bereitete Marianne bereits das Kesselgulasch vor, dass ca 4 Stunden in einem Kessel über dem offenen Feuer brutzelte. Ebenso wurde der Smoker angeheizt, um darin die Hähnchen zu grillen.

Das Essen war wunderbar. Anschließend wurden die mitgebrachten Nachspeisen und Kuchen hervorgezaubert. Ein genüssliches Mal.

Nach dem Essen gingen wir zum gemütlichen Teil des Abend über. Die Einen spielten Boule, die Anderen saßen im geheizten Zelt und amüsierten sich.

Das Highlite des Abends war aber der einsetzende Schneefall. Rundum eine gelungene Feier.

(sk)

 

Aktivitäten 2016

Vereinsmeisterschaft 2016

In unserer Mitgliederversammlung am 18. November wurde beschlossen, doch noch eine vereinsinterne Meisterschaft in 2016 durchzuführen.

Viele Absagen, bedingt durch die Vorweihnachtszeit, führten dazu, dass sich am Samstag, den 10.12.16 nur 9 Mitglieder dem Wettbewerb stellten.

Bei sonnigem Winterwetter und angenehmen Temperaturen wurden vom Spielleiter Adriaan 5 Paarungen mit der Spielvariante ‚Tête-a-Tête‘ im Modus Schweizer System ausgelost.

Nach den Vorrundenspielen qualifizierten sich Verena, Pascal, Sascha und Daniel für die Halbfinalspiele.

Damit der Hungerast nicht zu groß wurde, stärkten sich alle mit Grillwürsten, Brötchen und verschiedenen Getränken.

Danach wurden die Halbfinale gespielt in denen sich Pascal mit 13:6 gegen Verena und Daniel mit 13:7 gegen Sascha durchsetzte.

Das darauffolgende Endspiel entschied Daniel souverän mit 13:3 für sich und gewann die Brühler Vereinstrophäe zum ersten Mal.

Das Fazit unserer Vereinsmeisterschaft lautete somit, dass dem amtierenden Deutschen Meister in dieser Spielvariante, Daniel Orth, niemand in Bedrängnis bringen konnte.

Nach der Pokalüberreichung durch Sportwart Roland Gleisner an Daniel verschwand die Sonne und es wurde empfindlich kühl, so dass die Boulefreunde den schönen Tag ausklingen ließen.

 

 

17. Stadtmeisterschaft TV Waldhof

Am 10.09.2016 fand in Waldhof die 17. offene Stadtmeisterschaft statt. Mit am Start waren wieder einige unserer Mitglieder. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden 5 Spiele pro Mannschaft gespielt. Am Ende des Tages konnten unsere gemeldeten Mannschaften folgende Plätze belegen:
Pascal und Sascha 6.; Petra und Horst 18.; Adriaan und Patrick (PSG) 20.; Iris und Bernd 26., Gerda und Georg 33.

 

Rhein-Neckar-Liga-Pokal 2016

Am 03.09.2016 fanden auf dem Gelände des TSV Badenia Feudenheim auf Einladung des Ausrichters PC Bouletten Mannheim die Spiele um den diesjährigen Rhein-Neckar-Liga-Pokal statt.
Wir waren mit 10 Mitgliedern vor Ort und hatten zwei Mannschaften gemeldet. Früh am Morgen bei herrlichen Boulewetter haben wir ausgelost, wer in welcher Mannschaft spielen wird.

TV Brühl 1 wurden vertreten von Petra, Gerda, Adriaan, Sascha, Georg und Roland. TV Brühl 2 durch Iris, Joachim, Wolfgang, Pascal, Horst und Bernd.

Am Ende des Tages konnten wir uns nach einem schönen Spieltag über Platz 8 für Brühl 1 und Platz 10 für Brühl 2 bei insgesamt 15 gemeldeten Mannschaften freuen.

DM Tête á Tête und Vize Tireur gehen nach Brühl

 

Vergangenes Wochenende(27/28.08.2016) fand in Neunkirchen-Seelscheid die Deutsche Meisterschaft im Tête á Tête und Tireur (Schusswettbewerb) statt. Qualifiziert hatten sich Sascha Brucker (TV Brühl) und Daniel Orth (Mitglied beim TV Brühl, startet für die  Allstars Rhein-Neckar Schwetzingen).

Für Sascha, der nur die Tête spielte, fing es verheißungsvoll an. Er konnte bei brütender Hitze beide Spiele im Poule gewinnen und war direkt im 1/32-Finale. Leider verlor er dieses Spiel, zwar hart umkämpft, mit 12:13. Dies bedeute damit aber dann schon das Aus im Kampf um den Titel. Ihm blieb jetzt nur noch die Zuschauerrolle.

Daniel, der sich sowohl für die Tête, als auch für den Tireur qualifiziert hatte, verlor im Poule das erste Spiel. Um noch weiterhin im Rennen zu bleiben, musste das zweite Spiel und auch die Barrage gewonnen werden. Dies schaffte er mit einer gewissen Leichtigkeit. Mit Adrenalin vollgepumpt ging es zum Schießen. Hier konnte er sich als Erstplatzierter für das ¼-Finale qualifizieren, welches am Sonntag ausgetragen wurde. Jetzt konnte er sich voll auf die Tête konzentrieren und spielte sich an diesem Abend noch bis ins ¼-Finale, wo ebenfalls am nächsten Tag  weitergespielt wurde.

Sonntags um 9.00 Uhr musste Daniel als erstes zum Schießen. Hier setzte er sich mit mäßiger Schussleistung, jedoch deutlich gegen seinen Kontrahenten durch.

Weiter ging es im Tête 1/4-Finale, was kein Problem darstellte. Das ½-Finale konnte er nach einer kräftezehrenden Aufholjagd mit 13:12 gewinnen.

Jetzt musste allerdings zuerst das ½-Finale im Tireurwettbewerb geschossen werden. Hier setzte er sich mit 25:20 Punkten durch und war somit im Finale. Gegen seinen Gegner Raphael Gharany musste er dann in den letzten beiden Ateliers jedoch Federn lassen. Hier verlor er mit 33:40 Punkten, darf sich aber als Vizemeister gekrönt sehen.

Nach kurzer Pause wurde das Finale im Tête angepfiffen. Auch hier war sein  Gegner Raphael Gharany, der natürlich den zweifachen Titel anstrebte. Doch hier ließ ihm Daniel keine Chance. Nach ca 50 Minuten legte er  seine letzte Kugel kurz vor die Sau. Raphael schaffte es nicht mehr diese zu entfernen und Daniel sicherte sich sehr deutlich mit 13:1 den Titel Deutsche Meisterschaft Tête á Tête 2016.

Diese Kombination Deutscher Meister Tête á Tête und gleichzeitig Vizemeister Tireur gab es seit Einführung dieser Wettbewerbe noch nie. Aufgrund der Strapazen an beiden Tagen müssen diese beiden Titel noch höher eingestuft werden.

 

Daniel, wie haben mitgefiebert, mitgelitten und uns so mit dir gefreut.

Nochmals herzlichen Glückwunsch. (sk)

Deutsche Meisterschaft Mixte

 

Am 23./24.07. fand auf der Tromm die Deutsche Meisterschaft Mixte mit Brühler Beteiligung statt.

 

Die TV-Mitglieder Sarah, Verena und Daniel hatten sich 14 Tage zuvor mit ihren Partnern in Rastatt für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

Alle drei Mannschaften spielten sich ohne Probleme durch die Poule-Runde.

Im 1/32- Finale kam es dann zu einem Familienduell. Sarah traf mit ihrem Partner auf ihren Bruder Daniel. Das bessere Ende war bei Daniel, der das Spiel gewann und sich auch mit seiner Mitspielerin in den nächsten Tag spielte. Das 1/8-Finale wurde dann leider verloren.

Verena spielte sich mit ihrem Partner von Runde zu Runde. Im Halbfinale trafen sie auf die späteren Zweitplatzierten des Turnieres. Sie verloren trotz hartem Kampf das Spiel mit 5:13.

Wir freuen uns für Verena und gratulieren ihr und ihrem Partner zum 3. Platz.

(sk)

Letzter Spieltag Ligasaison 2016, Abschluss mit Grillfest und Public Viewing

1. Frauen-Nocturne-Turnier


Am 25.06.2016 fand auf dem Boulegelände der Badenia Feudenheim unter der
Schirmherrschaft des BBPV das 1. Frauen Nocturne-Turnier mit Brühler Beteiligung statt.
In der Nacht zuvor ging ein kräftiges Gewitter mit viel Regen über Mannheim nieder, so dass die Angst herrschte, dass das Gelände komplett unter Wasser stehen könnte. Am Samstag zeigte sich das Wetter von seiner besten Seite. Sonnenschein pur. Und so fanden sich bis 15.30 Uhr 20 Frauen ein, um im Supermelee 4 Runden Boule zu spielen.

Parallel dazu fand unter der Aufsicht des Brühler Schiedsrichters Adriaan de Kruijff ein Tirieurwettbewerb statt.
Pünktlich mit der Begrüßung der Spielerinnen durch die Verantwortlichen fielen die ersten Regentropfen. Jedoch hielt es niemand mehr auf den Bänken und so strömten 20 Frauen auf das Spielgelände, wo das Turnier um 16.00 Uhr begann.
Am Ende der 4. Runde konnte sich Doro mit 3 gewonnenen Spielen über den 3. Platz freuen.
Der Tireurwettbewerb hatte an Spannung einiges zu bieten. Hier setzt sich Verena mit 27:9 Punkte durch und durfte den Siegerstrauß in Empfang nehmen.


Mit der Siegerehrung ging ein schönes Turnier zu Ende.(sk)

 

alle Teilnehmerinnen
Spielerinnen TV Brühl und Allstars Schwetzingen

LM und Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft im Triplette

 

Am letzten Wochenende machten sich 8 Brühler Spieler auf den Weg nach Achern, um samstags die Landesmeisterschaft und sonntags die Qualifikation zur Deutschen
Meisterschaft im Triplette zu spielen.
Der Samstag brachte bei immer wieder einsetzendem Regen und schlammigen Böden eher bescheidene Ergebnisse und alle Teams flogen schon sehr früh aus dem Turnier.
Sonntagmorgens schien dann schon bereits beim Aufstehen die Sonne und die etwas gedrückte Stimmung besserte sich. Allerdings war der immer noch komplett durchnässte Boden weiterhin schwer zu spielen.
Nach Auslosung der ersten Poule-Runde ging es um 9 Uhr los. Hier konnten sich Simone,Adriaan und Thomas sowie Daniel mit seinem Team nach zwei Spielen durchsetzen. Die anderen Brühler gingen mit knappen Niederlagen vom Platz, was das Aus für die Qualifikation bedeutete.
Im zweiten Poule trafen dann auch noch die Teams Simone und Daniel aufeinander. Die Partie ging mit 4:13 an Daniel und seine beiden Mitspieler. Mit einem Sieg im zweiten Spiel gegen das Triplette aus Backnang sicherte sich Team Daniel das Ticket für die Deutsche Meisterschaft.
Simone, Adriaan und Thomas mussten nun die Barrage gegen Backnang gewinnen. Nach über einer Stunde Spielzeit gewannen sie recht deutlich mit 13:2 und lösten somit ebenfalls die Fahrkarte für die Deutsche Meisterschaft Triplette, die am 18.06. und 19.06.16 in Saarlouis stattfindet.
Wir wünschen unseren Spielern viel Erfolg in Saarlouis.
(sk)

Eröffnungsturnier in Horb


Ebenfalls fand an diesem Wochenende in Horb am Neckar das 1. Ranglisterturnier statt. Das schöne Wetter lockte 71 Mannschaften an den Start. Auch hier traten Brühler Spieler an.
Daniel Orth erreichte mit seinem Mitspieler den 1. Platz im B Turnier und sicherte sich somit die ersten Ranglistenpunkte in diesem Jahr. Simone Kempf und Partnerin belegten den 9. Platz im A-Turnier und konnten sich ebenfalls über den 1. Rang- listenpunkt in der noch jungen Saison freuen. Andreas fand sich mit seinem Partner auf Platz 5 im B-Turnier.
(sk)

Ein langes Boulewochenende liegt hinter uns.


Am Samstag meinte das Wetter es in Käfertal bei der Walboulisnacht noch gut mit den Spielern. Bei sommerlichen Temperaturen wurde das Turnier mittags gestartet. Doch mit zunehmender Stunde frischte der Wind auf. Als dann auch noch der strömende Regen einsetzte, waren aus Brühler Sicht nur noch Gerda und Partner, George mit Mitspieler sowie Verena und Daniel im Spiel. Gerda und George verloren jeweils mit ihren Partnern im ¼-Finale.


Völlig durchnässt entschieden sich die Halbfinalisten und Ausrichter per Münzwurf das Turnier zu entscheiden. Hier hatten Verena und Daniel die Nase vorne und gingen als Sieger vom Platz.


Sonntagmorgens zog noch ein ungemütlicher Wind über Edingen/Neckarhausen, der allerdings die Sonne im Gepäck hatte. Hier wurde das Schlossplatzturnier gespielt. Als DPV-Masters zieht dieses Turnier jedes Jahr viele sehr gute Spieler bis hin zu WM-Teilnehmer an.
Mit dabei waren auch die Brühler Lizenzspieler Simone, Sascha und Horst M.

Leider wurden die Drei immer wieder gegen starke Gegner ausgelost und konnten keines der Spiele gewinnen. Das war leider schon das Aus in der 3. Runde.
(sk)

Wieslocher 6-Tête-Turnier

 

Am Sonntag, den 03.04.16 richteten die „Boule-Freunde“ aus Wiesloch ihr traditionelles 6-Têtes Turnier aus. Bei herrlichem Frühlingswetter hatten sich 28 Mannschaften angemeldet. Diese Gelegenheit nutzten auch zwei Mannschaften unseres Vereines, um sich auf die kommende Liga-Saison vorzubereiten.

Mit einer super Mannschaftsleistung belegte das Team von Roland, Adriaan, Sascha, Horst M., Horst S. und Pascal den 5. Platz. Alle Spieler durften sich über die gewonnenen Spirituosen und Blumen freuen, die sie nach langen und hart umkämpften 6 Runden sichtlich verdient hatten.

Die Mannschaft von Petra, Dorothea, Gerda, Iris, Joachim und Wolfgang belegte am Ende des Tages den 23. Platz. Bernd, der krankheitsbedingt nur als Zuschauer vor Ort war und zum neuen Mannschaftsführer für die kommende Ligasaison gewählt wurde, war sehr zufrieden mit der harmonischen Spielweise seiner Mannschaft.

Für unseren Neuzugang Wolfgang war es das erste Turnier. Besonders stolz und erfreut sind wir über seinen Sieg im Tête a Tête, dass er gegen einen erfahrenen Spieler auf einem schwierigen Gelände gewann. (pb)

 

Winterturnierserie in Viernheim

 

Wie auch in der letzten Saison veranstaltete der 1.PC Viernheim von November bis Ende Februar ein Turnier. Jeden Sonntag fanden sich dort gute bis sehr gute Spieler ein, um am Ende den großen Pott sein Eigen nennen zu können. Auch in diesem Jahr nahmen einige Brühler Bouler teil. Am Fleißigsten war Horst Singer, der jedem Wetter und auch den Feiertagen trotze und an den Start ging. In dieser Saison belegte er den 36. Platz. Er will im nächsten Jahr erneut antreten.

 

(ps/sk)

 

Sauwetterturnier in Neckargerach

 

8 Brühler machten sich vergangenen Sonntag (27.02.2016) auf den Weg, um in Neckargerach das Sauwetterturnier in Doubletteformation zu spielen. Wie hatten Glück, es regnete nicht. Jedoch trotze die Kälte einigen der Spieler das Letzte ab. In der 5. Runde trafen dann 2 Brühler Mannschaften aufeinander. Hier konnten Andreas und Adriaan gegen Simone und Sascha gewinnen und erzielten somit Platz 2. Simone und Sascha fielen dadurch auf Platz 9 zurück. Horst und Roland platzierten sich auf Rang 17 und Gerda und Pascal erreichten Platz 25.

(sk)

Winterfeier

 

In diesem Jahr stand unsere Winterfeier unter dem Motto Spiel, Spaß und gute Laune.

Bei winterlichen Temperaturen trafen wir uns am 16.01.2016 auf unserem Boulegelände. Die Vorbereitungen waren schnell getroffen und so konnte Adriaan die 1. Partie im Supermelle-Turnier auslosen. Beim Supermelee wird in jeder Runde ein neuer Spielpartner zugelost.

Nach 3 Runden konnte sich Dorothea als Einzige über 3 gewonnene Spiele freuen. Es folgte

die Siegerehrung, bei der sich jeder einen Preis aussuchen durfte. Danke an Adriaan.

 

Nun war auch das Kesselgulasch fertig, welches von Horst M. und Marianne vorbereitet und

den ganzen Nachmittag beaufsichtigt wurde. Nach kurzer Ansprache von Andreas fand dann

das große Schlemmen statt. Anschließend freuten sich die Spieler noch über Kuchen und

Nachspeise, die von einigen Mitgliedern gespendet wurde.

Den Abend ließen wir mit weiteren Boulepartien, Diskussionen über verschiedene

Spielstrategien feucht – fröhlich ausklingen.

(sk)

Aktivitäten 2015

DM Triplette der Frauen

Letztes Wochenende (19./20.09.15) traten Sarah Schwander (TV Brühl /für BC Schwetzingen startend), Simone Kempf (TV Brühl)und Ramona Jung (BC Achern) bei der Deutschen Meisterschaft Triplette Frauen in Mühlheim an der Ruhr an.
In der Poulerunde konnten sie gleich das 1. Spiel mit 13:3 gewinnen. Beim 2. Spiel führten die Drei schon mit 9:3 könnten aber den Vorsprung nicht halten und verloren unverdient mit 11:13. Um weiter im Rennen zu bleiben, musste die Barrage gewonnen werden. Hier ließen sie nichts mehr anbrennen und gewannen mit 13:5.
Das 1/16-Finale verlief dann ganz nach dem Geschmack der Drei. Nach 45 Minuten hatten sie die Partie hoch gewonnen, das 1/8-Finale erreicht und sich einen Setz- platz für das nächste Jahr erspielt. Jetzt hieß es erst mal Schluß für diesen Tag.


Am nächsten Morgen hieß es dann früh aufstehen, viel zu früh.
Die nächsten Gegner aus Berlin nutzen die Müdigkeit der Drei und führten nach 2 Aufnahmen mit 0:6. Durch dieses Ergebnis wachgerüttelt, startete die Aufholjagd. Beim Stande von 10:10 konnte der Gegner erst sein letzte Kugel auf Punkt platzieren. Simone schaffte es nicht diese Kugel mit einem Schuss zu entfernen. Den Sieg schon in greifbarer Nähe trafen sie in diesem Moment eine falsche
taktische Entscheidung, die dem Gegner 2 Punkte zum 10:12 bescherte. Der Schock saß so tief, dass es für die Berlinerinnen ein Leichtes war, den 13 Punkt zu legen.
Trotzdem war es für die Drei ein unvergessenes Wochenende, welches mit dem 9. Platz bei der Deutschen Meisterschaft gekrönt wurde. Sarah, Simone und Ramona
wollen ihren Setzplatz im nächsten Jahr wahrnehmen und im saarländischen St. Wendel erneut zusammen antreten.
(sk)

DM Triplette 55+ auf der Tromm


Nach der klaren Qualifikation zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft Triplette 55+, machten sich unsere 3 Oldies ‚Joachim, Roland und Harry‘ als Teilnehmer

BaWü 32 am frühen Morgen des 12. September mit viel Respekt auf zum Spielort des BC Tromm.
Nach Einschreibung, Begrüßung und Auslosung fanden sie sich im Poule 5 zusammen mit Hess 01, NRW 11 und NiSa03 wieder. Nicht ganz pünktlich um 11:30 begannen alle 64 Spiele –eine imposante Kulisse.
Im ersten Spiel trafen unsere Brühler auf das Triplette NRW 11, bei dem bis zum Stand von 7:6 noch mitgehalten werden konnte; danach ließen aber Trefferquote und Legequalität stark nach und die Partie ging 13:7 verloren.
Im 2. Spiel gegen NiSa 03 hatten alle ihre Qualitäten im Griff und das Spiel wurde 13:4 gewonnen.Nun musste in der Barrage gegen Hess 01, gespickt mit
Bundesligaspielern, die Entscheidung für das Weiterkommen erzielt werden. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden dem Brühler Team jedoch sehr deutlich die Grenzen aufgezeigt und die Partie ging 13:2 verloren, was gleichbedeutend mit dem Ausscheiden aus dem Turnier war.
Rundum war es ein gelungenes Turnier mit dem außergewöhnlichen Eindruck, bei einer DeutschenMeisterschaft teilgenommen zu haben. Vielleicht wird es nächstes Jahr besser.
gle/sk

Landesmeisterschaften und Qualifikationen zur Deutschen Meisterschaft 

Siegerehrung, Platz 3

Am letzten Wochenende (5/6.09.2015) spielte Simone Kempf zusammen mit Sarah
Schwander und Ramona Jung die Landesmeisterschaft der Triplette Frauen in Rastatt.
Da sich zu wenig Mannschaften gemeldet hatten, musste die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft nicht gespielt werden.
Zur LM angetreten waren 25 Frauenteams. Gespielt wurden 5. Runden Schweizer System. Die ersten 3 Spiele wurden dann auch gewonnen. Selbst einen Rückstand von 0:6 im 3. Spiel konnte aufgeholt werden und die Partie wurde mit 13:7
gewonnen. Die 4. Runde wurde verloren. Im letzten Spiel führten sie 6:0, dann kam der Einbruch und die Gegner übernahmen die Führung. Beim Stande von 7:10
berappelten sich die Drei wieder und konnten das Spiel mit 13:10 gewinnen, was in der Endtabelle den 3. Platz bedeutete.(sk)

 

 

Im August traten Roland Gleisner, Joachim Gabe und Harry Strassner in Unterensingen an, um sich für die Deutsche Meisterschaft Ü 55 zu qualifizieren.
Gleichzeitig wurde an diesem Tag auch der Landesmeister ausgespielt. Der Spielmodus, 4 Runden Schweizer System,Halbfinale, Finale.


Das Team lag nach 3 gewonnenen und einem verlorenen Spiel auf Platz 17. Eine Kugel fehlte zu Platz 16 und zum Einzug ins Halbfinale B. Aber das Ziel, sich für die Deutsche Meisterschaft am 12.09. / 13.09.2015 auf der Tromm zu qualifizieren, war erreicht. (sk)

32. Ludwigshafener Sixpack Cup

Am 30. August 2015 traten bei hochsommerlichen Temperaturen 4 Doublette unseres Vereins beim 32. Ludwigshafener Sixpack Cup an. Insgesamt waren 55 Doublette am Start. Es wurden jeweils 4 Spiele ausgelost, die auf unterschiedlichem Terrain ausgetragen werden mußten. Es waren sehr schöne, interessante und auch vom Ergebnis sehr enge Spiele dabei. Am Ende des Tages haben unsere Teams  gute Resultate erzielt. Iris & Bernd belegten Platz 21, Gerda & Sascha Platz 27, Jo & Roland Platz 31 und Petra & Horst Platz 45. (bhoe)

Rhein-Neckar-Ligapokal 2015

Mit einer Mannschaft traten wir am 25.07.2015 beim Rhein-Neckar-Liga-Pokal auf dem Sportgelände des SC Käfertal an.

Am Start waren Petra undHorst Singer, Iris und Bernd Hörning, Gerda Radtke und Sascha Brucker.
In diesem Jahr fand der Pokal unter einem besonderen Zeichen statt, nämlich
dem 25-jährigen Jubiläum unserer Ligaregion. Dies war wohl auch der Grund,
warum insgesamt 24 Mannschaften am Start waren, soviel wie noch nie.
Gespielt wurde im 6-Tête-Modus. Das bedeutet, jeder Spieler absolviert 1Tête a Tête, 2 Doublette und 3 Triplette und zwar mit unterschiedlich ausgelosten Partnern aus der eigenen Mannschaft. Jede Partie wird mit Stundenbegrenzung gespielt. Für jedes gewonnene Tête gibt es 2 Punkte, für das Doublette 3 Punkte und für das Triplette 4 Punkte. Es konnten also insgesamt 54 Punkte erspielt werden.
Am Ende des Tages erreichten die Brühler mit 28 Punkten einen
hervorragenden 10 Platz. (sk)

Langes Boulewochenende Anfang Mai 2015


Ein langes Boulewochenende ist vorüber. So traten am 01. Mai 5 Brühler
schon morgens früh in Edingen-Neckarhausen an.. Dort fand das erste Deutsche Ranglistenturnier in dieser Saison statt. Gespielt wurde sowohl auf dem Boulodrome als auch im Schlossgarten. Die Leistungen waren insgesamt nicht zufriedenstellend. Simone und ihr Team verloren beide Spiele, Gerda, Horst und Sascha spielten sich ins C-Turnier und schieden dann im 16-Finale aus. Andreas mit Team spielten im 1/8-Finale und verloren gegen 3 Spieler aus Frankreich.


Samstags fand in Waldhof die Landesmeisterschaft im Doublette statt. Hier
schafften es weder Petra mit Horst noch Simone und Andreas sich zu beweisen. Beide Teams schieden nach 2 Spielen aus.
Tags darauf fand ebenfalls in Waldhof die Qualifikation zur Deutschen
Meisterschaft im Doublette statt. Es spielten Horst mit Petra, Simone mit Andreas und Adriaan mit einer Partnerin eines befreundeten Vereins. Petra und Horst schieden direkt in der ersten Poule-Runde aus.
Sowohl Simone mit Andreas und Adriaan mit Partnerin kamen ohne Probleme
durch die 1. Runde und mussten dann sehr lange warten, bis die nächste
Poule-Runde ausgelost wurde.
Mit einsetzendem Regen ging es dann weiter. Simone und Andreas gewannen das 1. Spiel, konnten aber im 2. Spiel die vorher erbrachte Leistung nicht mehr abrufen. So ging es in die alles entscheidende Barrage. Allerdings konnten wir die Konzentration hier nicht mehr halten und verloren verdient.
Ebenso ging es Adriaan. Nachdem er in der 2. Poule-Runde ein Spiel gewonnen und eins verloren hatte, musste auch er mit seine Partnerin in die Barrage. Hier hatte der Gegner das glücklichere Händchen, was leider ebenfalls das Aus bedeutete.
(sk)

Erfolgreiches Boulewochenende
Ein wunderschönes Boulewochenende ist zu Ende.
7 Brühler Spieler traten bei der Walboulisnacht in Käfertal an. Dieses Turnier
startete unter dem Motto Grand Prix d' Allemagne. Gespielt wurde Poule A und B.
Am Ende konnten sich unsere Spieler über gute Ergebnisse freuen. Adriaan,
der mit Anita (Badenia Feudenheim) antrat, verlor erst im 1/4-Finale des ATurniers
gegen den späteren Sieger.
Sascha und Roland erreichten im B-Turnier Rang 3, Iris und Bernd, sowie Horst mit Petra konnten sich über Platz 9 freuen.


Simone spielte zusammen mit Andreas im 170 km entfernten Horb am Neckar das Frühlingsturnier. Ausgewiesen als Ranglistenturnier traten viele gute Spieler, insgesamt 54 Mannschaften, an. Um so höher ist die Leistung anzusehen, mit 2 gewonnenen Spielen aus der Poule-Runde zu gehen und direkt im A-Turnier weiterzuspielen. Dort wartete ein Gegner, der zu bezwingen gewesen wäre. Leider verloren die Beiden das Spiel nach hoher Führung mit 9:13.


Auch der Sonntag stand ganz im Zeichen des Boulesports. Beim Sixpack-Turnier in Ludwigshafen spielten Adriaan, Joachim, Roland und Gerda. Hier konnte sich Adriaan nach 4 gewonnen Spielern mit seinem Partner aus Schwetzingen über Platz 2 freuen. Joachim und Roland, sowie Gerda mit Partner belegten nach 2 gewonnenen Spielen die Ränge 30 und 32.
(sk)

Ü55+ Triplette Turnier in Bönnigheim
Am Sonntag den 15.03.2015 machten sich 3 unserer Vereinsmitglieder über
55 Jahre auf den langen Weg zum Bouleverein *Tiefer Eindruck* in
Bönnigheim, um erstmal s in Baden Wür t temberg an einem
Vorbereitungsturnier zur Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft Ü55+
Triplette in Tromm teilnehmen zu können.
So gesellten sich Harry, Jo und Roland nach kurzer Einspielzeit auf einem
sehr schwierigen Terrain zu weiteren 23 Mannschaften, um mit der Auslosung
von 5 Runden Schweizer System den Turniersieger zu küren. Schade, dass
nur 3 Mannschaften aus unserer Rhein-Neckar Region an den Start gingen.
Der zähe Beginn der ersten Partie zeigte gleich zu Beginn alle Mankos
unseres Triplettes auf; wohl auch das erstmalige Zusammenspiel in dieser
Formation.
Letztendlich wurde die erste Partie dennoch 13: 9 gewonnen. Niederlagen
gegen die abschließend drittplatzierte Mannschaft aus Neuffen und die
Siebtplatzierte aus Unterensingen, sowie Siege gegen Mannschaften aus
Aalen und Welzheim, sorgten am Ende für einen 12 Tabellenplatz unter 24
Mannschaften.
Rundum war es ein gelungenes Turnier mit dem Wunsch aller Beteiligten,
noch viele solcher Vorbereitungen bis zur Qualifikation im August mitmachen
zu können, um dann auch das Qualifikationsturnier zur Deutschen
Meisterschaft zu bestehen.
(gle/sk) 

Frauen-Masters
Am 25.01. folgte Simone der Einladung des Baden-Württembergische Boule, Boccia und Petanque-Verband, um in der Boulehalle in Rastatt am Frauenmasters teilzunehmen. Gespielt wurden 4 Runden Supermelee, dann Finale A und B.
Simone konnte mit immer wieder wechselnden Partnerinnen 3 Spiele gewinnen. Leider verlor sie die letzte Runde, so dass sie in der Tabelle nach hinten durchgereicht wurde.
Dennoch reichte es für sie, sich unter den ersten 12 zu platzieren, so dass sie das Finale B spielte. Hier gewann sie mit ihren beiden Partnerinnen und durfte somit als Sieger B einen Pokal in Empfang nehmen.


Präsident-Cup
Eine Woche später nahm Simone zusammen mit Roland die Einladung des BBPV zum Präsidenten-Cup an. Hier bedankt man sich seitens des BBBV bei den Verantwortlichen von Vereinen und Abteilungen. Andreas, der seit November 2014 im Vorstand des BBPV (Vize Sport) mitarbeitet, war ebenfalls dabei. Gemeldet und angetreten waren 84 Spieler von Profi bis hin zum Freizeitspieler.
Nach 4 Runden Supermelee erreichte Andreas mit 4 gewonnenen Partien Platz 2, Roland nach 3 gewonnenen Spielen Platz 15 und Simone mit 2 gewonnen Spielen Platz 34.
(sk)

Winterturnierserie in Viernheim
Seit dem letzten Oktoberwochenende immer sonntags veranstaltete der 1.
PC 1984 Viernheim eine Winterturnierserie im Doublette. Nun fand am
letzten Wochenende der letzte Spieltag mit anschließender Feier statt.
Vom 1. Tag an dabei war Horst der meistens zusammen mit seiner Ehefrau
Petra antrat. Nun muss gesagt werden, das diese Turnierserie von vielen
hochdekorierten Spielern bis hin zu Spielern aus Frankreich besucht wurde.
Trotzdem ließen es sich Petra und Horst nicht nehmen, immer wieder
sonntags anzutreten, um zu gewinnen, aber auch, um eine Menge zu lernen.
Nach nun über 4 Monaten des Spielens bei gutem, wie auch bei schlechtem
Wetter können sich unsere Beiden über sehr gute Ergebnisse freuen. Zwar
landeten sie nicht auf den vorderen Rängen, aber von über 200 Spielern
erzielte Horst Platz 35 und Petra Platz 37 Sie können höchst zufrieden mit
ihrer Leistungen sein, wir sind es.
(sk) 

Sauwetterturnier in Neckargerach
Mit 2 Doubletten traten wir in Neckargerach beim Sauwetterturnier an. Dieses
Turnier findet jedes Jahr im Februar statt und macht dem Namen keine Ehre.
Ich kann mich nicht einen einziges Mal an schlechtes Wetter erinnern, kalt ja,
aber immer trocken und meistens auch sonnig.
Es spielten Gerda mit Harry, die einen schlechten Tag erwischt hatten. Von
den 4 Spielen konnten sie nur eins gewinnen und landeten am Ende von 24
teilnehmenden Mannschaften auf Platz 19.
Simone und Sascha verloren das 1. Spiel knapp, gewannen dann aber die 2.
und 3. Partie, so dass sie am Ende der 3. Runde auf den vorderen Plätzen
lagen. Jedoch ging die letzte Runde verloren, was den Einzug in das
Halbfinale verhinderte. Sie belegten den 10. Platz. (sk)

Winterfeier

Bei trockenem Wetter fand letzten Samstag (17.02.2015) unsere Winterfeier statt.
Wir trafen uns bereits nachmittags, um untereinander ein Turnier im
Supermlee- Modus (in jeder Runde wird der Partner neu zugelost) zu spielen.
Nach 3 Runden stand der Sieger fest und wir gingen zum gemütlichen Teil
über. Sowohl das Spanferkel, als auch der selbstgemachte Kartoffelsalat
mundete allen und so wurde es ein vergnüglicher Abend.

 

Aktivitäten_2014.pdf
PDF-Dokument [36.9 KB]
Aktivitäten_2012_2013.pdf
PDF-Dokument [96.5 KB]

Allez les boules